Sungrow

Am 14. April 2016 hat die Europäische Kommission die EU-Verordnung 2016/631 zur Festlegung eines Netzkodex mit Netzanschlussbestimmungen für Stromerzeugererlassen erlassen.
Die im neuen Netzkodex festgelegten technischen Anforderungen an Erzeugungsanlagen müssen ab dem 27. April 2019 von allen neuen Erzeugungsanlagen eingehalten werden.
Diese Regelung gilt europaweit und findet in entsprechenden nationalen Anwendungsregeln und Normen Anwendung.

Ab 28. April 2019 tritt für alle Neuanlagen, die an Nieder-, Mittel-, Hoch- und Höchstspannung entsprechend angeschlossen und betrieben werden, die geänderte VDE-Anwendungsregel „Erzeugungsanlagen am Niederspannungsnetz“ (VDE-AR-N 4105) sowie die „Technischen Anschlussregeln (TAR) Mittelspannung“ (VDE-AR-N 4110), „TAR Hochspannung“ (VDE-AR-N 4120) und „TAR Höchstspannung“ (VDE-AR-N 4130) in Kraft. Diese Regelung wird als EU weite Regelung einheitlich umgesetzt.

Die nachfolgend genannten Geräte werden diese Vorgaben nicht erfüllen und können somit ab diesem Stichtag nur noch als Ersatzgeräte in Bestandsanlagen eingesetzt werden:

  • Sungrow SG36
  • Sungrow SG50
 
Aus diesem Grund sind Bestellungen der genannten Geräte von einer Stornierung und Verschiebungen ausgeschlossen und es besteht eine Abnahmeverpflichtung.